Freitag, 2. März 2012

Kachelmann kontra Chemtrail-Bürgerinitiative - ein interessantes Video

Der Wettermoderator Jörg Kachelmann musste sich - wie man einschlägigen Boards und Blogs entnehmen kann - juristisch mit den Chemtrail-Gläubigen auseinandersetzen und diese Auseinandersetzung ist noch nicht beendet.


Eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse:

Der Mitbegründer und Pressesprecher der Bürgerinitiative "Sauberer Himmel" - Rechtsanwalt Dominik Storr -  fragte über eMail Kachelmann an, ob er "eidesstattlich versichern" könne, das es keine Chemtrails gäbe. Was man natürlich nicht kann, die Nichtexistenz von irgendetwas lässt sich nicht beweisen. Daraufhin  machte Kachelmann das erste Chemtrail-Video. Darauf folgten weiteres Videos, auch eines mit der Aussage, dass Anhänger der Chemtrail-Theorie zu 80% Nazis seien.

Später geriet Kachelmann in eine vermutliche eMail-Falle. Eine Muster-eMail der Bürgerinitiative - gedacht für Behörden und Parteien - hat ein Aktivist der Bürgerinitiative an Kachelmann geschickt und sich in die @CC-Liste drangehängt. Kachelmann antworte mit einen kurzen Halbsatz, dass es sich dabei um "Nazis oder Verrückte" handelt. Diese Antwort wurde an alle in der CC-Liste aufgeführten Adressen geschickt und daraufhin verklagte Storr Kachelmann auf Unterlassung (den eMail-Schreiber so zu benennen). Storr gelang es nicht, die einstweilige Verfügung zeitnah zuzusenden, im letzten Moment schaffte er das, worauf Kachelmann Einspruch einlegte. Das führte zu einer mündlichen Verhandlung, an deren Ende nach Aufforderung durch die Klägerseite der Anwalt Kachelmanns keine Prozessvollmacht vorlegen konnte. Es erging ein Versäumnisurteil, Kachelmann darf also erstmal diesen einen Teilnehmer der Bürgerinitiative nicht so nennen, wie er es getan hat. Die Sache an sich ist aber noch nicht entschieden, denn gegen dieses Versäumnisurteil kann widersprochen werden.

Das wird von der Bürgerinitiative natürlich als grosser Teilerfolg gewertet. Ich wollte lange dazu nichts schreiben, da es zum eigentlichen Prozessverlauf nur die Jubelmeldungen der Bürgerinitiative gibt sowie inhaltlich sehr dürftige Zeitungsberichte.

Jetzt ist aber ein Protokoll der Verhandlung aufgetaucht - es ist hier zu finden:
Link zu buskeismus-lexikon.de Allerdings warnt der Autor selbst davon, dieses Protokoll als Tatsachenbericht zu werten, man kann sich ja verhören und mit den Schreiben hier und da nicht schnell genug mitkommen. Man merkt den Protokoll auch deutlich an, dass es "auf die Schnelle" geschrieben wurde.

Der Autor dieses Protokolls hat auch ein Video gedreht, indem eine im voraus angekündigte Aktion der Bürgerinitiative zu sehen ist und ein Aktivisten der Bürgerinitiative zu Wort kommt. Dieser Teilnehmer der Bürgerinitiative redet sich um Kopf und Kragen.

Auf den Inhalt will ich gar nicht eingehen, ausser darauf, das er erstens behauptet, Kachelmann würde erst seit seinem Vergewaltigungsprozess gegen die Chemtrail-Aktivisten vorgehen, weil er jetzt in der Hand der angloamerikanischen Besatzung sei. Das lässt sich sehr leicht widerlegen



Offensichtlich hat Kachelmann also schon im Jahre 2004 - also weit vor seinem Prozess diese Meinung gehabt.

Der zweite interessante Punkt, den der Chemtrail-Aktivist im Video anspricht ist, das er kleinlaut zugibt, dass "es wohl auch deutlich rechtslastige Texte (zum Thema Chemtrails) gibt, da muss ich mich leider entschuldigen"

Nun, das sagt genau der richtige!

Habe ich da am Anfang des Videos richtig gelesen? Claus P. aus Berlin? Der Name - den ich hier nicht vollständig erwähnen werde - kommt mir doch bekannt vor?
"NSL Berlin" - der "Neuschwabenland-Treff Berlin" ist eine regelmäßiges Treffen von eindeutig sehr weit rechts orientierten Leuten, das für gewöhnlich in einer Kneipe stattfindet und gerne "Pressekonferenz" genannt wird. Der Name stammt von den Mythos, das sich Hitler am Ende des zweiten Weltkriegs mit Elitetruppen und Wissenschaftlern in das Neuschwabenland in der Antarktis zurückgezogen haben soll, dort entwickelte man nach diesen Mythos Flugscheiben und moderne Strahlenwaffen um irgendwann wieder zurückzukehren und Deutschland sowie die ganze Welt von den Besatzungsmächten zu befreien. Der schnellsprechende Chemtrail-Aktivist tritt bei diesen Treffs oft auch als vortragender Referent auf, seine bevorzugten Themen sind Chemtrails und Reichsflugscheiben. Hier sehen wir ihn bei einen solchen Treffen, achtet auf das Ende des Videos (ca 02:25), wo er - ganz beiläufig - erwähnt: "Wir kriegen da die Möglichkeit unser deutsches Reich wieder zu aktivieren".
 Von dieser Gruppe und dieser Person lassen sich im Netz auch jede Menge wesentlich eindeutigere Aussagen finden. Offensichtlich lädt dieser Herr im Namen der Bürgerinitiative zu Vorträgen ein:
 ...und nennt Werner Altnickel, einen weiteren Mitbegründer der Bürgerinitiative seinen "Kollegen":
Nebenbei könnte sich Herr Ing. Claus P. mit seinen Äusserungen zum Finanzamt ganz schön irren. Der Betreiber des Blogs, von den ich die Screenshots gemacht habe, hat - wie es bei den KRRlern ein verbreiteter Irrtum ist - auch gefolgert, er müsse keine Steuern zahlen und nun droht ihm eine Zwangsversteigerung, während er wegen einer anderen Geschichte ("verbotene Symbole") gerade eine Haftstrafe absitzt. Also wenn man solche Leute in den eigenen Reihen hat, die auch noch nach aussen hin offenbar die Bürgerinitiative vertreten, dann sollte man sich über Nazi-Vorwürfe nicht wundern. Aber diese Verhandlung hatte auch amüsante Aspekte. Die Berichterstattung in den Zeitungen zum Beispiel. Neben vielen kürzeren Artikel, die glücklicherweise grösstenteils korrekt berichteten (das es eben nur um die vermeidliche Beleidigung eines einzigen Teilnehmers geht, nicht darum, ob Kachelmann Chemtrail-Gläubige allgemein beleidigt), sticht ein Berliner-Boulevard-Blatt hervor:
Screenshot von www.berliner-kurier.de
Wenn ich ein Anwalt wäre, ich würde genau gegen so was klagen! Denn was nützt es einen, das ein einziger Teilnehmer nicht "Nazi oder verrückt" betitelt werden darf, wenn eine Zeitung diesen vermeidlichen Sieg mit einen neuen schönen Wort betitelt, nämlich "Giftwolken-Truppe". Das man die Bürgerinitiative "sauberer Himmel" in einen auflagenstarken Blatt jetzt ganz unverschämt "Giftwolkentruppe" nennt, das wäre doch wirklich ein Grund, Gerichte zu bemühen. Stattdessen geht es nur um diesen Thomas G. der sich persönlich beleidigt fühlt, höchstwahrscheinlich kein Nazi ist, weil man ihn als Mittel zum Zweck benutzt um gegen Kachelmann zu klagen und damit von der Prominenz Kachelmanns profitieren will... Sowas nennt man einen Wikipedia: Pyrrhussieg
... und das letzte Wort in dieser Angelegenheit scheint ja noch nicht gesprochen zu sein.

Kommentare:

  1. Ja, und vor dem Kino steht die Neuschwabenlandaufklärungsbewegung und demonstriert gegen die Diffamierungen im Film "Iron Sky".

    Bei mir auf dem Blog sollte ich es nicht erwähnen, sonst dreht Anders Arendt durch weil ich schon wieder wen kannte, aber: so leid es mir tut, ich kannte tatsächlich und ganz ohne Satire einen der am Bau der Flugscheiben beteiligten Ingenieure.
    Deshalb (und nur deshalb, denn wer glaubt schon noch den Medien)weiß ich, daß es keine Nazis auf dem Mond geben kann.

    AntwortenLöschen
  2. @FZG:
    Da hast Du ja ne Sensation ausgegraben. Der Reichsopi vom NSL-Stammtisch bei der Giftwolken-Truppe!

    Übrigens sind Deine Beiträge immer ausgezeichnet. Allerdings auch sehr umfangreich für ein Blog. Schnell mal vorbeisurfen und weiter is da nich :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Video von buskeismis.de ist zu finden unter:

    http://www.youtube.com/watch?v=FRcrnn0Wnjg&feature=player_embedded

    Wir haben das unter der anderen Adresse gelöscht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis - Habe ich gar nicht gemerkt. Und Danke für den Reupload!

      Und ansonsten alles Gute bei Ihren weiteren Wirken.

      Löschen
  4. Schön recherchiert. Beweist leider gar nix weil die Chemtrailer sich von solchen Entgleisten leicht distanzieren können....

    AntwortenLöschen
  5. Was kommt als nächstes vom Bürgeranwalt Er hat ja schon alle angeschrieben und direkt oder indirekt mit Klagen gedroht: Ämter, Wikipedia, Ernsthafte Seiten und sogar die unfreiwillige Humorseite "Honigmann".

    Wars das dann???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allen tendiert die Resonanz dieser Bürgerinitiative gegen null. Nach der Gründung waren es gut zwei dutzend Blogs und Foren, die gerne und enthusiastisch jede Melung kommentieren. Davon ist nichts mehr zu sehen, selbst dass man bei sauberer-himmel.de inzw. eigene URLs zum einfachen Verlinken anbietet, zeigt kaum Wirkung.


      Dürfte schon frustrierend sein, solche Highlights wie eigene Untersuchungen mit einen Aldi-USB-Mikrosop zu präsentieren, aber keiner übernimmt diese "Sensationsmeldungen"

      Aber wir wissen ja alle, wer dahintersteckt. Dominik von Wikiped... ähhhh... Esowatch!!!!

      Löschen
  6. Leider bleiben die lustigen UNterhaltungsvideos seit Mitte Januar aus. Der 'Filmer' meldete sich nach dem letzten Treffen nur mit einer kurzen Videoachricht, dass ihn die Grippe erwischt habe, dass Treffen daher nicht filmen konnte und er bei der naechsten Zusammenkunft wieder zur Verfuegung staende. Allerdings hatte der Herr keinen Aluhut auf, daher denke ich, dass ihn der 'Weltfeind' mittels HAARP erledigt hat. Oder Hitler hat sich aus dem ewigen Eis gemeldet und sich diesen Unsinn verbeten. Man weiss es nicht ;)

    Großartiger Bericht, danke

    Grueße
    Jack

    P.S:: Die captcha Abfrage bot mir gerade das Wort 'alutit'
    Zufall?

    AntwortenLöschen
  7. Sinnlose Nebensächlichkeiten, während der Himmel Tag und Nacht mit unerklärten Mitteln vollgeschissen wird. Das kann jeder sehen, der Augen im Kopf und kein BRETT davor hat.

    AntwortenLöschen
  8. _____

    Hinweis wegen Textformatierung

    Irgendwie ist bei Blogspot in letzter Zeit ein Bug, wenn ein YouTube-Video eingebunden wurde, wird die Formatierung des darunter liegenden Textes ignoriert.

    Leerzeilen und Absätze sind als solche nicht mehr erkennbar. Nacheditieren nützt nichts, die Formatierungen werden wieder rausgenommen.

    entschuldigung dafür, dass nach den ersten Video der Text dadurch scwerer lebsar wurde.

    AntwortenLöschen

Gadgets By Spice Up Your Blog